Aussage von US-Beamten deutet auf Inszenierung hin

Ich weiß was Sie denken. Dass einiges in Syrien inszeniert wurde, das wäre doch verrückt. Dazu kann ich Sie nur auf die Nachrichten der letzten Woche aufmerksam machen. Lesen Sie bitte alles, dann werden Sie es verstehen. Aber zuerst, das allerwichtigste. Heute in einem Bericht vom US-Nachrichtensender Fox News war folgendes zu lessen:

US-Beamte erzählen Fox News, dass zwei Kriegsschiffe die im östlichen Mittelmeer stationiert waren, genannte USS Porter und USS Ross, haben den letzten zwei Tagen trainiert um diese Mission durchzuführen. [Originaltext: US defense officials tell Fox that two warships based in the eastern Mediterranean, the USS Porter and the USS Ross, have been training for the past two days to execute this mission.] (http://www.foxnews.com/politics/2017/04/06/syria-missile-strikes-trump-says-action-in-vital-national-security-interest.html)

Man muss keine höhere Mathematik beherrschen um zu merken, dass alles viel zu schnell gelaufen ist. Wie kann das denn sein? Kaum findet die Giftgasattacke statt (falls es wirklich so war), und schon sind zwei Kriegsschiffe im Mittelmeer und trainieren fleißig?

Hier sind die wichtigsten Ereignisse im Zeitstrahl.

17. März – Israel greift Syrien an

Israels Luftwaffe hat in der Nacht zum Freitag gleich mehrere Angriffe auf Ziele in Syrien geflogen. Als Reaktion darauf seien aus Syrien mehrere Raketen auf die israelischen Kampfjets abgefeuert worden, teilte die israelische Armee mit. Mehrere Flugabwehrraketen der Syrer seien aber abgeschossen worden. (Spiegel Online – http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-bombardiert-ziele-in-syrien-damaskus-feuert-zurueck-a-1139203.html)

20. März – Russland bestellt Botschafter ein

Russland hat sich in den Streit um israelische Luftangriffe in Syrien eingeschaltet. Sein Ministerium habe den israelischen Botschafter einbestellt, sagte der russische Vizeaußenminister Michail Bogdanow der Nachrichtenagentur Interfax. Botschafter Gary Koren sei bereits am Freitag zu den Vorgängen befragt worden, sagte Bogdanow. (Spiegel Online – http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-angriffe-russland-bestellt-israelischen-botschafter-ein-a-1139621.html)

30. März – USA haben wenig Interesse an Regimewechsel

Die Zukunft des Präsidenten hänge von den Menschen in Syrien ab, sagte US-Außenminister Rex Tillerson am Donnerstag. „Der langfristige Status von Präsident Assad wird von den Syrern bestimmt.“ Die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, sagte: „Unsere Priorität ist nicht mehr, uns darauf zu konzentrieren, Assad zu stürzen.“ (Spiegel Online – http://www.spiegel.de/politik/ausland/baschar-al-assad-usa-deuten-kurswechsel-in-syrien-an-a-1141234.html)

03. April – EU möchte trotzdem Regimewechsel

Die Europäische Union hält eine Lösung des Syrien-Konflikts ohne einen Rücktritt von Machthaber Baschar al-Assad nicht für möglich. Es könne „keinen dauerhaften Frieden in Syrien unter dem aktuellen Regime geben“, erklärten die EU-Außenminister in Luxemburg. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel warnte die USA davor, die Syrien-Frage vollkommen dem Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unterzuordnen und forderte, Assad für seine Verbrechen zu bestrafen. Mit ihrer Erklärung grenzten sich die EU-Außenminister vom Kurs der neuen US-Regierung ab, die den Rückzug Assads von der Macht nicht mehr als Priorität sieht. (N-TV – http://www.n-tv.de/politik/EU-grenzt-sich-in-Assad-Frage-von-Trump-ab-article19778335.html)

04. April – Aktivisten behaupten Assad habe Giftgas verwendet

Bei einem Luftangriff in Syrien sollen nach Angaben von Aktivisten mindestens 58 Zivilisten getötet worden sein. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte und die Weißhelme mitteilten, sei am Dienstagmorgen über der Stadt Chan Schaichun in der nordwestlichen Provinz Idlib Gas freigesetzt worden.  (Spiegel Online – http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-aktivisten-melden-giftgasangriff-mit-18-toten-a-1141747.html)

06. April – USA planen Angriff

Nach dem Giftgasangriff in Syrien mit dutzenden Toten erwägt die Regierung von US-Präsident Donald Trump mögliche Militäreinsätze gegen die Streitkräfte des syrischen Machthabers Baschar al-Assad. Wie ein US-Regierungsmitarbeiter am Donnerstag sagte, präsentierte Verteidigungsminister James Mattis dem Präsidenten mehrere Optionen, um auf die Chemiewaffenattacke zu reagieren. Dazu gehörten Angriffe, welche die syrische Luftwaffen dazu zwingen sollen, am Boden zu bleiben. (Tages Anzeiger – http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/usa-holen-zum-schlag-gegen-assad-aus/story/19380090)

07. April – USA führen Angriff durch der schon 2 Tagen zuvor geplannt wurde

Als Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgasangriff haben die USA einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien attackiert. Nach Angaben des Pentagons wurden 59 Marschflugkörper des Typs „Tomahawk“ abgeschossen. … Die Raketen wurden von den beiden US-Kriegsschiffen „USS Porter“ und „USS Ross“ abgefeuert. Die beiden Lenkwaffenzerstörer der Arleigh-Burke-Klasse sind im östlichen Mittelmeer stationiert. Ziel des US-Angriffs war die syrische Luftwaffenbasis Al-Schairat bei Homs in Zentralsyrien. (N-TV – http://www.n-tv.de/politik/USA-bombardieren-syrische-Luftwaffenbasis-article19783876.html)

US-Beamte erzählen Fox News, dass zwei Kriegsschiffe die im östlichen Mittelmeer stationiert waren, genannte USS Porter und USS Ross, haben den letzten zwei Tagen trainiert um diese Mission durchzuführen.  [Originaltext: US defense officials tell Fox that two warships based in the eastern Mediterranean, the USS Porter and the USS Ross, have been training for the past two days to execute this mission.] (http://www.foxnews.com/politics/2017/04/06/syria-missile-strikes-trump-says-action-in-vital-national-security-interest.html)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: